campingpark kalletal, dtv, DTV-geprüft, camping badeurlaub, campingplatz nordrhein westfalen
campingpark kalletal, BVCD, camping weserbergland, campingplatz, nordrhein-westfalen, teutoburger wald
Website campinginfo_award2019_web_72dpi.
ECOCAMPINGumwelt
campingpark kalletal, umweltfreundliches camping, ecocamping, natur camping
Sternbewertung_4,5.png

Öffnungszeiten

25. März – 1. November 2020

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Neuigkeiten

Die Badesaison 2018 ist beendet

Liebe Badegäste, die Badesaison ist leider trotz des wunderschönen Herbsts für dieses Jahr beendet. Der DLRG hat die Leinen und Rettungsringe eingeholt, die Tretboote gehen in den „Winterschlaf".

 

Wir wünschen Ihnen einen sonnigen Herbst und bitten Sie um Ihr Verständnis.

Ihr Team vom Campingpark Kalletal

Top Ergebnis beim Camping.info Award 2018

Zum siebten Mal vergab der Online-Reiseführer camping.info einen Preis für die besten 100 Campingplätze in Europa. Wir freuen uns, dass der Campingpark Kalletal hier mit Platz 19 das beste Ergebnis von Nordrhein-Westfalen erreicht hat.

 

Ein herzliches Danke an unsere Gäste für die guten Rückmeldungen. Wir freuen uns auch in Zukunft über Ihre Hinweise und arbeiten stets daran uns zu verbessern.

Mehr Informationen zum Award >>>

Klimafreundlicher Betrieb

Wir unterstützen ein Klimaschutzprojekt in Äthiopien im Rahmen der Zertifizierung als klimafreundlicher Betrieb. Die Ansatzpunkte für Klimaschutz auf Campingplätzen sind vielfältig, so erzeugen wir z. B. die benötigte Wärme zu einem Großteil aus erneuerbaren Energien, beziehen Ökostrom, legen besonderen Wert auf Wassersparmaßnahmen und haben einen besonders hohen Dämmstandard in den Sanitärgebäuden. Dennoch kommt es auch bei uns zu Kohlendioxidemissionen. Diese haben wir kompensiert durch die Unterstützung des CO2OL-Klimaschutzprojekts "Soddo Community Managed Reforestation in Äthiopien".

 

Das Aufforstungsgebiet befindet sich in der Hochgebirgsregion Südäthiopiens, 300 Kilometer südwestlich von der Hauptstadt Addis Abeba. Das Projektgebiet erstreckt sich über insgesamt 503 Hektar bis in das Hochland des Mount Damota im Norden der Stadt Soddo.

Please reload